Informationen

Informationen zum Beteiligungs- und Planungsprozess

Die Stadt Reinfeld hat das Lübecker Planungsbüro BCS STADT + REGION mit der Erstellung eines Ortsentwicklungskonzeptes beauftragt. Ziel ist es, Maßnahmenvorschläge zur zukünftigen Entwicklung von Reinfeld zu erarbeiten. Neben einer Bestandsanalyse führt das Planungsbüro eine Bürgerbeteiligung durch, welche bereits frühzeitig in der Phase der Ideenfindung einsetzt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ergebnisse bisheriger Beteiligungsmöglichkeiten

Auftaktveranstaltung mit Wunschzettel-Sammlung 21. September 2023

Kinder- und Jugendbeteiligung 09. November 2023

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Beteiligungsmöglichkeiten bis 31. Dezember 2023 (verlängert)

Online-Fragebogen

Mittels eines Online-Fragebogens möchten wir das allgemeine Stimmungsbild zur jetzigen Wohnsituation in der Stadt erfragen. Zudem lädt der Fragebogen dazu ein, Ideen für die zukünftige Entwicklung der Stadt einzubringen. Über folgenden Link gelange Sie zur Befragung:

Befragung OEK Reinfeld (hier klicken)

Den Fragebogen können Sie bis zum 31.12.2023 ausfüllen. Alternativ erhalten Sie einen Papierfragebogen in den beiden Rathäusern (Paul-von-Schoenaich-Straße 7 und 14, 23858 Reinfeld – jeweils im Flur im Erdgeschoss) sowie in der Bücherei / VHS (Bischofsteicher Weg 75 b, 23858 Reinfeld).

Online-Beteiligung

Auf den folgenden Seiten können Sie bis zum 31.12.2023 Stärken und Schwächen der Stadt Reinfeld sowie Ideen und Wünsche für die zukünftige Entwicklung der Stadt einbringen. Es wird auch eine spezielle Kinder- und Jugendbeteiligung angeboten. 


Öffentliche Auftaktveranstaltung:

Zum Start der  Ortsentwicklungsplanung fand am Donnerstag, den 21.09.2023 eine öffentliche Auftakt-veranstaltung  statt. Die Präsentation sowie das Protokoll mit einer Auflistung aller eingebrachten Ideen können Sie ober auf dieser Seite einsehen.

Weitere Veranstaltungen:

Im Rahmen der Ortsentwicklungsplanung für die Stadt Reinfeld fand am 09. November 2023 um 15:30 Uhr eine öffentliche Kinder- und Jugendwerkstatt in der Mensa der Kant-Gemeinschaftsschule statt. Die Ergebnisse finden Sie oben auf dieser Seite.

Zudem ist am 13. Januar 2024 eine öffentliche Bürgerwerkstatt geplant und es werden Präsentationen zum Zwischenstand bei zwei Sitzungen des Stadt-entwicklungsausschusses gehalten. Genauere Informationen werden auf dieser Seite sowie über die herkömmlichen Mitteilungskanäle der Stadt Reinfeld bekannt gegeben.

Anregungen per Mail, Post und Telefon:

Gerne können Sie uns während des gesamten Planungsprozesses Ihre Anregungen, Ideen und Wünsche auch per Mail, Post oder telefonisch mitteilen. Ansprechpartnerinnen sind Frau Susanne Waldt (0451-317504-55, waldt@bcsg.de) und Frau Stephanie Eilers (0451-317504-54, eilers@bcsg.de). Die Postanschrift lautet: BCS STADT + REGION, Maria-Goeppert-Str. 1, 23562 Lübeck.

Mail-Verteiler:

Wenn Sie in den Mail-Verteiler eingetragen werden möchten, senden Sie bitte eine Mail mit der Bitte um Aufnahme in den Mail-Verteiler für Reinfeld an waldt@bcsg.de (Frau Waldt) oder schreiben Sie Ihre Mail-Adresse in das Kommentarfeld unten auf dieser Seite (Ihre Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Der Mail-Verteiler informiert Sie u.a. über Veranstaltungen (z.B. Termine) und Ergebnisse (Protokolle) der Beteiligungsmöglichkeiten. Bei unseren Mails setzen wir alle Kontakte in Blindkopie (BCC), so dass Ihre Mail-Adresse für niemanden sichtbar ist. Nach Übertragung Ihrer Mail-Adresse in unseren Verteiler erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Sollten Sie diese nach wenigen Tagen nicht erhalten, kontaktieren Sie bitte Frau Waldt unter waldt@bcsg.de oder 0451 / 317504-55.

24 Antworten auf „Informationen“

  1. 1. Das GebäudeEnergieGesetz sieht eine kommunale Wärmeplanung vor. Vorschlag: Errichtung eines Blockheizkraftwerks im 14. Obergeschoss des Hochhauses Neuhof 10, 12, 14. Das BHKW kann zuerst mit Gas, später mit grünem Wasserstoff betrieben werden und die Straßen Neuhof, Bahnhofstraße bis zur PvS-Straße versorgen. Der Schornstein ist nur 3 m hoch und fällt nicht auf, bei einem freistehenden BHKW ist der Schornstein etwa 40 m hoch, doppelwandig und dementsprechend teuer.
    2. Überdachung von Bahnschienen und geeigneten Straßen (z.B. im Industriegebiet) mit Photovoltaik-Modulen
    3. Umwandlung der PvS-Straße in eine Fußgängerzone, Nutzung der Flächen für Außenbereiche von Restaurants, Cafes, Geschäften

  2. Seit Jahrzehnten warten wir auf die dritte Sporthalle und die Sanierung der Sportplätze. Bisher ist nichts passiert, trotz dauernder Bekenntnisse der Politik, die aber auch niemand mehr glaubt. Die Stadt wächst ständig durch Neubaugebiete und den Zuzug junger Familien, aber vielfach weichen die Kinder und Jugendlichen für Sportangebote wie z. B. Fußball aus in die angrenzenden Gemeinden, wie Zarpen, Meddewade und Bad Oldesloe. Der Ausbau und das Angebot von angemessen Sportmöglichkeien ist ein gesetzlicher Auftrag gemäß den geltenden Landesverordnungen. Dieses funktioniert überall sonst im Land, nur nicht in Reinfeld.

  3. Die Verschönerung oder Sanierung des Hochhauses wäre wirklich bald nötig. Den doch sehr stark in die Jahre gekommene Bau sieht man schon weit von der Autobahn und und bildet so leider das ungekürte Wahrzeichen Reinfelds.

    1. Info des Verwaltungsbeirats: Das Hochhaus wird saniert und erhält eine neue Fassade und Laubengänge. Planungsphase: 2023/2024, geplanter Baubeginn: 2024; die Vorgaben des GebäudeEnergieGesetzes werden erfüllt, die Wohnqualität wird gesteigert.

    2. Das sehe ich auch so.
      Problem ist nur, dass die Kosten erheblich sind, was die Eigentümer stark belasten würde.
      Viele Besitzer der Wohnungen versuchen bereits zu verkaufen und das zum „Schnäppchenpreis“.

  4. Fahrradweg nach Oldesloe bis Ecke Voßfelder Straße erweitern.

    Schönes Kaffee in der ehemaligen Fleischei neben dem ehemaligen Schlecker. Das Grundstück wäre perfekt, weil es von der Einkaufstraße und vom Neuhöfer Teich erreichbar wäre. Das große Grundstück mit Blick auf den See würde schöne Möglichkeiten zum draußen sitzen bieten.

    Überdachte Bushaltestellen

    1. Die Frage der Außenwirkung sollte vielleicht auch überdacht werden. Wenn ich Freunden oder Bekannten erzähle wo ich lebe, dann heißt es immer nur „ach da an der Autobahn bei Mac Donalds, da im Gewerbegebiet. Vielleicht müsste man den Fokus weniger auf das Gewerbegebiet legen oder dieses durch starke Bepflanzung verschönern

    2. Ich wollte nochmal was positives sagen. Die Gestaltung um das Café Moca bis an den Herrenteich ist wirklich sehr sehr schön geworden. Auch der daneben liegende Steg ist toll. Nur schade das er so selten betreten werden darf.

  5. Die Verbesserung der Beleuchtungssituation am „kleinen“ Bahnübergang (Alfa Park Gelände) ist dringend angezeigt!
    Besonders jetzt in den Wintermonaten!

  6. Schon oft angekündigt aber nichts passiert🤔.
    Wann beginnen nun endlich die Erneuerungen in der Ahrensböker Str.???
    Wann wird der Treppenzugang zum Herrenteich vom Herrenkamp ausgehend endlich erneuert,???
    Wann wird die Innenstadtbelebung durch neue Geschäfte durchgeführt????
    Oder gibt es doch vielleicht wieder eine Milchbar🤗.
    Ist schon ein großer Verlust für Reinfeld!
    Reinfeld braucht gezielte Jugendarbeit vor allem im sozial schwachen Bereich.
    Vandalismus nimmt leider zu😥
    Leiden fehlt Reinfeld eine innovative Politik 😞

  7. Warum steht hier auf der Seite, dass der Online-Fragebogen bis zum 10.11. ausgefüllt werden kann, auf dem heute (14.11.) verteilten Flyer aber die Frist 30.11.?

  8. Anregung: Abgesenkte Bordsteine und Zebrastreifen an der Steinhöferstraße Höhe Kinderspielplatz. Besten Dank!

    Mit freundlichen Grüßen

    A. T.

  9. Mein Vorschlag zur Verbesserung ist ein Wassertretbecken nach Kneipp in der Nähe vom Herrenteich.
    Dieses ist gut für die
    * eigene Gesundheit,
    * attraktiver für Naherholung und
    * Tourismus

  10. In jedem Fall die Badeanstalt erhalten und die Infrastruktur dort wieder vermehrt (durch die Stadt) freigegeben. Warum darf aktuell nur ein WC für Alt, Jung, m, w, d geöffnet sein? Warum wird der Außenbereich der Dusche nicht mit einem Sichtschutz / Paravent ausgestattet?

  11. Die Teiche sind ein gewichtiges Plus für die Lebens- und Aufenthaltsqualität in Reinfeld. Es ist schön, dass nun wieder einmal untersucht wird, was man ändern und verbessern kann – wichtiger wäre es, nun wirklich etwas zu verbessern, und zwar eher kurzfristig. Hätte für 1,3 Mio € nicht z.B. etwas Konkretes gegen die Verschmutzung durch die Landwirtschaft gemacht werden können?

    1. Ja, sicherlich, wäre das zielführend. Aber die Wissenschaftler haben EU-Fördermittel erhalten, um eine Studie zu erstellen (am Ende für ihre Gehälter), warum der Herrenteich so eine schlechte Qualität hat. Obwohl den Grund längst alle kennen …

    1. Wo findet man die Präsentation (Powerpoint-Folien), die am 21.09.2023 in der öffentlichen Auftaktveranstaltung gezeigt wurden? Es wurde von der BCS zugesagt, dass diese hier hochgeladen wird. Ich hätte sie als Download-link unterhalb der Überschrift „Öffentliche Auftaktveranstaltung“ erwartet. Dort ist bislang aber lediglich das Protokoll mit den Anregungen und Stellwand-Notizen aus dem Forum zu finden. Für all diejenigen, die (aus zeitlichen Gründen …) nicht teilnehmen konnten oder noch einmal nachschauen wollen, wäre der link zur Präsentation sicher hilfreich.

      1. Vielen Dank für Ihren Hinweis! Tatsächlich wollten wir die Präsentation für alle zum Nachlesen veröffentlichen. Die Präsentation ist nun auf dieser Seite (www.planemit.de/reinfeld/informationen) unter der Überschrift „Öffentliche Auftaktveranstaltung“ eingestellt. Wer Fragen zu den einzelnen Folien der Präsentation hat, kann uns gerne kontaktieren.

    2. •Niedrige warme Beleuchtung um den Neuhöfer Teich
      •Warme Beleuchtung in den Wohnvierteln
      (Gutes Beispiel ist der Bischofsteicherweg)
      •Lärmschutz Autobahn
      •Alleen pflanzen
      •Gebäude an Promenade renovieren (Stadbild)
      •Schlecken Gebäude sanieren oder abreißen
      •Marktplatz bepflanzen (Bäume)
      •Historisches Gebäude neben Schlecker retten
      •Schöneres Geländer am Neuhöfer Teich
      •Trave Wanderwege
      •Überdachter Wartebereich für Abholer am Bahnhof
      •Bepflanzung Lärmschutzwall Bahnhof
      •Bahnhof sanieren
      •Kleines Kraftwerk an der Stauung
      •Steg Neuhöfer Teich
      Pavilion Neuhöfer Park
      Bar, restaurant, café
      Zweite Brücke am Herrenteich (Hälfte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert