Ideen

Im untenstehenden Kommentarfeld konnten bis zum 30.06.2020 Ihre persönlichen Wünsche und Ideen für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde Schlesen eintragen werden.

Wohingegen die Sammlung von Stärken und Schwächen insbesondere als Bestandsaufnahme der Bewohner:innen diente, durfte bei der Ideensammlung gerne etwas geträumt werden. Der Prozess der Ortsentwicklungsplanung soll ergebnisoffen sein, d.h. es konnten auch Ideen genannt werden, die zunächst z.B. aufgrund zu hoher Kosten unrealistisch erschienen. Bei der Ideensammlung ging es vielmehr darum, die Wünsche und Bedarfe der Bewohner:innen in Bezug auf die Entwicklung der Gemeinde Schlesen zu ermitteln. Daraus konnten entsprechende Maßnahmenvorschläge, die z.T. auch alternative Lösungsmöglichkeiten sein können, abgeleitet werden. Als Zeithorizont konnte mindestens an die nächsten 10 – 20 Jahre gedacht werden.

Eine Auswertung Ihrer Ideen, können Sie der dem Protokoll auf der Info-Seite entnehmen.

Hier können Sie in einer Karte kurz zusammengefasst anschauen, welche Maßnahmen bereits von anderen BürgerInnen vorgeschlagen wurden, soweit diese verortbar sind:

 

Ihre Anregungen werden entsprechend unserer Moderationsrichtlinien geprüft und freigegeben.

3 Antworten auf „Ideen“

  1. Die Förderung eines Ausfluglokas. Die Strecke in Schlesen ist sehr beliebt für Pendler zwischen Schönberg und Preetz/Kiel/Raisdorf. Noch dazu sind auch die Ausflug Gäste via Fahrrad nicht zu unterschätzen.

    Die Einzäunung des Basketballplatzes und eine Sitzgelegenheiten dort. Um diesen Platz für Kinder, Jugendliche und vllt sogar Erwachsene attraktiver und sicherer zu gestalten.

    Der Übergang der Straße ist insbesondere in den warmen Monaten für Kinder eher schwierig, da sie oft optisch schlecht überschaubar ist.
    Evtl wäre ein Zebrastreifen o.ä. Interessant.

  2. Ich wünsche mir für Schlesen einige Verbesserungen.

    1. freies WLAN im gesamten Dorf
    2. Nutzbarmachen des Baketballplatzes
    3. Stärkung der Feuerwehr durch mehr Öffentlichkeitsarbeit durch Feuerwehr und Gemeinde
    4. mehrere sichere (Ampel, Zebrastreifen) Übergänge über die Dorfstraße insbesondere an der Badestelle und am Dorfgemeinschaftshaus
    5. Begrenzung der Geschwindigkeit auf der Dorfstraße auf weniger als 50 km/h
    6. Verstärkung der Bemühungen um Flächen für Insekten, Vögel und andere Kleinwildtiere (Igel u.ä.) zu gestalten (Wildblumenflächen, Vogelhecken usw.)

Kommentare sind geschlossen.